Posts Tagged ‘Bünde’

Eingeschränkter Busverkehr

20. August 2015

Wenn Sundern nächste Woche von Dienstag bis einschließlich Donnerstag zur Sackgasse wird, dann gilt das auch für Busse. Die Linien 646 und 648 werden die Ersatzhaltestellen in der Baustelle deshalb nicht anfahren. Stattdessen werden Sonderbusse eingesetzt, die die Sunderaner nach Herford bringen.

Die Busse fahren zu folgenden Zeiten:

  • Ersatzhaltestelle Schule an der Straße „Neuer Kamp“: 07:05 Uhr + 07:20 Uhr
  • Ersatzhaltestelle Felsenkeller: 07:00 Uhr und 07:15 Uhr.

Alle anderen Verbindungen fallen aus!

Aus Herford nach Sundern und weiter in Richtung Bünde fahren alle Busse ganz normal und zu den gewohnten Uhrzeiten.

Hier gibt es noch die offizielle Ankündigung der Bahn als PDF-Datei zum herunterladen: DB_Hinweis_Sundern

Werbeanzeigen

Sundern wird zur Sackgasse

20. August 2015

Damit die Arbeiten an der Bünder Straße in den Endspurt gehen können, wird am Montag die Beschilderung umgestellt. Von Dienstag bis einschliesslich Donnerstag wird das Stück zwischen Wachtmann und der Autolackiererei an dem Abzweig zur Friedrich-Ebert-Straße zur Einbahnstraße. Das heißt: In Richtung Bünde können die Anlieger fahren. In Richtung Herford wird die Bünder Straße – inklusive aller „Schleichwege“ die dorthin führen! – auch für Anlieger zur Sackgasse.

Damit man sich am Ende der (ohnehin verbotenen) Schleichwege beim Wenden nicht hinten anstellen muss, wird bei den Verkehrsschildern noch mal aufgerüstet. Zu den bereits vorhandenen Durchfahrt-Verboten-Schildern, werden Absperrbaken an folgenden Stellen aufgestellt:

  • Kreuzung Schweichelner Straße / Lippinghauser Straße
  • Schweichelner Straße / Einmündung Friedhofstraße (die zur Friedrich-Ebert-Straße wird)
  • Friedrich-Ebert-Straße / Einmündung Lange Breede

Die Baken kommen zusammen mit dem Schild Sackgasse und dem Hinweis nach wie vielen Metern nicht mehr weiter gefahren werden kann. Weiter als bis zur Bike Arena Benneker wird niemand kommen. Auch die Anwohner aus Sundern werden den Umweg über die offizielle Umleitungsstrecke für diese drei Tage in Kauf nehmen müssen.

Der Abzweig zur Friedrich-Ebert-Straße wird zeitweise auch aus der richtigen Richtung kommend von unten nicht befahrbar sein, weil ja direkt vor der Einmündung asphaltiert wird. (more…)

Überraschend großes Interesse an Umleitungsschildern

24. Juli 2015

Während der Bauarbeiten an der Bünder Straße entstand immer wieder der Eindruck, dass sich für (Umleitungs-) Schilder nicht besonders viele Autofahrer interessieren. Die im Zuge der Sperrung des 3. Bauabschnitts eingeführte Umleitungsstrecke für Fußgänger und Radfahrer zeigte, dass es unter den motorisierten Verkehrsteilnehmern doch wesentlich mehr „Interessenten“ gibt, als bisher angenommen. Die Beschilderung der Umleitung verursachte ein kleines Chaos, was dazu führte, dass sie innerhalb kürzester Zeit wieder entfernt wurde. (more…)

Neuer Standort für Ersatzhaltestelle Felsenkeller

17. Dezember 2014

Ab Montag stehen die Ersatzhaltestellen „Felsenkeller“ in der Unteren Wiesenstraße vor der Einmündung „Enge Gasse“. Die gewohnten Fahrzeiten für Busse in Richtung Herford und Bünde werden beibehalten.

Wenn im Januar die Arbeiten im 2. Bauabschnitt beginnen (sofern das Wetter mitspielt), können die Busse ab diesem Zeitpunkt nicht mehr durch die Hopfenstraße fahren. Um nicht plötzlich umstellen zu müssen, nutzen sie bereits ab dem 22. Dezember den neuen Kreisverkehr und die Strecke durch die Untere Wiesenstraße.

Kanalarbeiten vor der Bierstraße

23. Oktober 2014

Das große Schachtbauwerk wurde planmäßig mit braunem Füllsand verfüllt. Die Kanalbauer schaffen jetzt einen provisorischen Anschluss des neuen Abwasserkanals an den alten, was genau vor der Bierstraße passiert. Deshalb muss der Lieferverkehr der Brauerei bis Ende dieser Woche eine bereits fertig gestellte behelfsmäßige Einfahrt nutzen, die nächste Woche wieder verschwindet. Die Gäste der Herforder Wirtschaft können den vorgelagerten Parkplatz der Gaststätte aus Richtung Bünde kommend weiterhin uneingeschränkt erreichen.

IMG_0365

Im Moment gibt es eine Lücke zwischen dem alten Abwasserkanal im 2. Bauabschnitt (in dem noch nicht gearbeitet wird) und dem jetzt fertig gestellten neuen Kanal im 1. Bauabschnitt. Deswegen wird das Schmutz- und Regenwasser vor dem Gelände der Brauerei mit einer Pumpe in die neuen Rohre umgepumpt. Von dort fließt es dann durch das frisch eingebaute Schachtbauwerk am neuen Kreisverkehr zur Kläranlage in Herford. Das Umpumpen entfällt nach Abschluss der Arbeiten.

Von dem großen Schachtbauwerk gucken jetzt nur noch ein paar Zentimeter aus dem Boden heraus. (more…)